Indian Summer
Eine Geführte Wohnmobilreise
durch Ontario, Quebec, und Neu England:
grenzenloses Städte- und Naturabenteuer.
 
zurück
Highlights
Was unsere Kunden sagen:
     


23 Tage/22 Nächte ab/bis Frankfurt
Termine:
16.09.17 bis 08.10.17Ausgebucht für
2017

15.09.18 bis 07.10.18jetzt Buchen zum 
Preis
 
von 2017
Die Fahrzeuge: . . . mehr

Unsere Top Leistungen:
Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt
imr Reisen Reisebegleitung ab Toronto
Flughafensteuern und Beförderungsgebühr
Alle Transfers
1 Übernachtung im Hotel der Ersten Klasse
alle Campingplatgebühren wie ausgeschrieben
Hotel / Flughafen Gepäckbeförderung wo zutreffend
1X Frühstück, 2X Abendessen (Abendessen im
Sucerie de la Montagne
und im CN Tower.)
Eintrittsgelder für alle Ausflüge wie beschrieben
"Sainte Marie among the Hurons" Freilichtmuseum
"30,000 Islands" Bootstour (3 Stunden)
Besichtigung Algonquin Park Museum
Stadtrundfahrt in Ottawa inkl. "Parlamentshaus"
"Omega Parc" (Tierpark)
Stadtbesichtigung in Montreal
Stadtbesichtigung in Quebec
"Montmorency Falls"
"Canyon Ste Anne"
"Ben & Jerry's"
"Hornblower" Bootsfahrt in Niagara Falls
Stadtbesichtigung in Toronto, inkl. Casa Loma,
CN Tower -Besichtigung, und Abendessen im
360 Restaurant
Wohnmobil der gebuchte Kategorie. . . mehr
unbegrenzte Kilometer
Wohnmobilerstausstattung
Wohnmobilausstattung für jeden Teilnehmer mit
Koch-, Essgeschirr und Bettzeug
Haftflicht- und Kaskoversicherung inkl. CDW-Zusatz-
versicherung mit einer Selbstbeteiligung von $ 500,-
Alle Park Eintritte
Alle Staatssteuern
Das ausführliche Handbuch zur Reise

Preis pro Person in Euro
ab/bis Frankfurt

Wohnmobilbelegung mit:
C22 Wohnmobil
2er Belegung 3985,-
C31c Wohnmobil
2er Belegung 4195,-
3er Belegung 3555,-
4er Belegung 3345,-

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Max.: 8 Wohnmobile

Nicht Im Reisepreis eingeschlossen:
Mahlzeiten und Ausgaben des persönlichen Bedarfes,
Treibstoffkosten, Hinterlegung von die Wohnmobil-
Kaution (die am, Ende der Reise, bei Rückgabe des
unbeschädigten Wohnmobiles, zurückerstattet wird),
ESTA gebühren für die USA (ca. $14 p. Person) und Trinkgelder.


Indian Summer 2013 mit Guide Peter Hundt und einer Supertruppe war eine wunderschöne Reise. Für alle Womo Fans die nicht allein Touren wollen zur Nachahmung empfohlen. Alles war Super organisiert weder Individualität noch Geselligkeit kamen zu kurz. Danke an Peter, Visma und die " Pinnekens" :D :D :D

Trixi aus Eberstadt

Wenn die letzten Sonnenstrahlen auf die verfärbten Blätter des
Waldes scheinen, ist für den Naturfreund die schönste Jahreszeit für
eine Reise nach Kanada gekommen. Der "Indian Summer" dauert in
Kanada und Neu England von Mitte September bis Mitte Oktober, die
intensive Laubverfärbung mit den goldglänzenden Herbstfarben ist
ein unvergleichliches Naturphänomen.

Unsere Indian Summer Tour verbindet Naturhighlights mit faszinieren-
den historischen und kulturellen Aspekten diese so erstaunlichen
Länder. Sie werden gebannt sein von der mächtigen Urgewalt der
Niagara- Fälle. Gleiten Sie in vollkommener Idylle mit dem Kanu auf
den funkelnd blauen Gewässern des Algonquin Park dahin.

In Midland haben Sie Gelegenheit dazu, europäische und Indianer-
kulturen nebeneinander zu erleben, nämlich im Museumsdorf " Saint
Marie among the Hurons", wo Darsteller in historischen Kostümen
Geschichte zum Leben erwecken.

Die moderne Metropole Toronto, die imposante Architektur der Haupt-
stadt Ottawa, das französisch-charmante Quebec City und Montreal mit
interessanter Symbiose aus Alt und Albany New York verblüffen mit ihrer Fülle von Museen, Kunstgalerien und Theatern.

Vom 15.09. bis 05.10.13 waren wir mit Peter Hundt, seiner
Schwester und 3 weiteren Paaren mit dem Wohnmobil in
Kanada unterwegs um den „Indiansummer“ zu erleben.

Es war eine wunderbare Reise, optimal von Peter organisiert.
Diese Reise kann man nur weiterempfehlen. Obwohl wir schon
die 70 überschritten haben, können wir ohne Einschränkungen
sagen, dass man diese Tour auch im höheren Alter bedenkenlos
machen kann. Unser besonderer Dank gilt Dir Peter und unseren
Mitreisenden. Ihr alle habt dazu beigetragen, dass es ein
unvergesslicher Urlaub geworden ist. Wir freuen uns auf das
Nachtreffen im Sommer 2014!

Klaus und Helga aus Speyer

  1. Tag: (Samstag) Frankfurt - Toronto
Heute erwartet Sie Ihr Reiseleiter im Toronto Flughafen. Transfer zum Delta Airport Hotel.

2. Tag: Toronto - Toronto
Nach dem "Willkommen in Kanada" Frühstück (inkl), Transfer zur Vermietstation und Über-nahme Ihres ,,Hotels auf Rädern“.

3. Tag: Toronto - Midland
Sie verlassen die  pulsierende Metropole in
Richtung Norden
und fahren den Huron See entlang. Der Moment, in dem man zum ersten Mal am Ufer eines der großen Seen steht, wird zu einer unauslöschlichen Erinnerung: ein faszinierender Anblick dieser gigantischen Seenfläche soweit das Auge reicht. Heute nachmittag besuchen wir "Sainte Marie Among the Hurons". Diese faszinierende historische Stätte ist eine detailgetreue Rekonstruktion der ersten europäischen Gemeinde im Innern Kanadas.
Übernachtung auf ein em Campground in Midland. (ca. 75 km.)
 

Wir waren letztes Jahr vom 15.09.13 bis 06.10.13 mit
imr Reisen unterwegs.

Es geht kaum besser, wunderbar organisiert, tolle Reiseleitung
und eine Top Truppe. Besonderen Dank an Herrn Hundt für
seinen fast 24stündigen Volltimejob.

Uneingeschränkt weiter zu empfehlen.

Karola und Bodo aus Greifswald

 
  Lieber Peter, nachdem wir heute nach 3 Wochen Indian Summer
wieder gut zu Hause angekommen sind, möchten wir dir gleich
heute noch einmal ganz herzlich DANKE sagen.

Durch dich haben wir so unsagbar viel gesehen und erlebt.
Du hast uns zu Orten geführt, die wir sonst nie gesehen hätten.
Alles war perfekt organisiert und hat wunderbar geklappt. Wir
freuen uns schon auf die nächste Reise mit dir.

An die Indian Summer-Gruppe aus 2013: wir haben eure Pinneken-Tradition weitergeführt.

Jürgen und Geli aus Erfurt

4. Tag: Midland - Killbear Provincial Park
Der Killbear Provincial Park bei Parry Sound am Georgian Bay ist das Tor zur größten Inselkette der Welt ,er besticht durch faszinierende Strände entlang einer at em beraubenden Küste. 2 Übernachtungen auf ein em Campground in Killbear Provincial Park. (ca. 130 km.)

5. Tag: Killbear Provincial Park erleben
Wenn Sie schon hier sind, dann sollten Sie zwei Dinge unter keinen Umständen versäumen: eine geführte Parktour um Bären zu suchen und ein Lagerfeuer nachts am Strand. Hier finden Sie das richtige Kanada. Natur pur und eine Stille die nur von einem Schrei eines Kanadischen Loons unterbrochen wird.

6. Tag: Killbear Provincial Park - Algonquin Provincial Park
Entlang der "Algonquin Route" gibt es ein schier endloses Meer
aus Seen und Wäldern, ein absolutes Paradies für Wanderfreunde.
in den Algonquin Provincial Park, ein 7700 qkm großen Natur- und Wildschutzpark besuchen wir u.a. das Park Museum und erfahren etwas über die Geschichte der Holzfäller. 2 Übernachtungen auf
einem Campground in Algonquin Park. (ca. 185 km.)

7. Tag: Algonquin Provincial Park erleben
Der Tag steht Ihnen für die Entdeckung des Algonquin Parks zu Wasser und zu Land zur freien Verfügung. Zahlreiche Outdoor-aktivitäten für jeden Geschmack und jedes Schwierigkeits- und Fitnesslevel werden angeboten.

8. Tag: Algonquin Provincial Park - Ottawa
Die Reise geht weiter durch die ,,brennenden Wälder“ nach Ottawa, der Hauptstadt Kanadas. 2 Übernachtungen auf einem Campground am Stadtrand von Ottawa (ca. 250 km.)

9. Tag: Ottawa erleben 
Während unserer Stadtrundfahrt werden Sie das Kanadische Parlament besichtigen an den Wohnsitzen des Ministerpräsidenten und des kanadischen Gouverneurs, am Rideau Canal, sowie weiteren Sehenswürdigkeiten vorbeifahren. Während Ihres freien Nachmittags können Sie eines der vielen Museen besuchen, eine Kanal-Bootsfahrt unternehmen oder in der Byward Market einkaufen. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gern Tipps zur Gestaltung Ihrer Freizeit.

10. Tag: Ottawa - Rigaud
Heute fahren wir den Ottawa River entlang nach Montecello in Quebec. Weiter geht es nach der "Sucerie de la Montagne", einen Sugar Shack mit Folklore und "Caribou" zum Abendessen. Wir übernachten auf dem Gelände der Sucerie de la Montagne (ca. 180 km.)

11. Tag: Rigaud - Montreal
Am Morgen fahren wir zum Parc National d’ Oka am Stadtrand von Montreal. Danach Statten wir Montreal einen Besuch ab. Wir werden die Altstadt mit der Basilica Notre Dame, Chinatown, St. Catherines Street und die Unterirdische Stadt sehen bevor wir den Zug zurück zum Campingplatz nehmen. Übernachtung auf ein em Campground in Parc National d’ Oka. (ca. 30 km.)

12. Tag: Montreal - Parc de la Mauricie
Wir verlassen Montreal Richtung Norden und nach ein em Stop in Trois-Rivieres, auf den Spuren der frühen Siedler folgen wir den Saint Mauricie Fluß ins Landesinnere. Das Hinterland, ein weites, bewaldetes Territorium, voller Flüsse und Seen, ist ein wahres Königreich unter frei em Himmel. Für lange Zeit war die Mauricie das Land der Holzfäller und der Flößer Übernachtung auf einem Campground in Parc de la Mauricie. (ca. 235 km.)

13. Tag: Parc de la Mauricie - Quebec
Heute Morgen werden wir diesen Park erkunden. Am Nachmittag folgen wird em Sankt Lorenz Strom nach Quebec City.
3 Übernachtungen auf ein em Campground am Stadtrand von Quebec. (ca. 195 km)

14. Tag: Quebec erleben
Quebec City läßt sich am Besten zu Fuß erkunden. Wir lassen unsere Wohnmobile heute stehen und nehmen den Schuttle zur Stadtmitte. Verwinkelte Gassen, mächtige Stadttore und die beeindruckende Zitadelle verleihen der Stadt einen einzigartigen europäischen Charme. Genießen Sie das historische Flair dieser pittoresken Stadt.

15. Tag: Quebec Ausflug
Auf unser em Weg in die schöne Berglandschaft der Charlevoix Region machen wir Zwischenstopps an den Montmorency Wasserfällen, am berühmten Wallfahrtsort Ste. Anne-de-Beaupre und am Canyon-Ste-Ann, eine schroffe, wilde Schlucht mit mehreren Wasserfällen und Hängebrücken. Danach fahren wir zurück zu unserem Campingplatz in Quebec. (ca. 100 km)

16. Tag: Quebec - Stowe, Vermon
t (USA)
Der Flickenteppich aus Ackerland der Eastern Townships hat idyllischen Charme. Es lohnt sich die Postkartenlandschaft in aller Ruhe zu genießen und deren einzigartige, Zwiesprache Atmosphäre in sich aufzunehmen. Die Dörfer liegen nahe beieinander an den Landstraßen und führen häufig zu überraschenden Entdeckungen. Am Nachmittag überqueren wir die Grenze nach Vermont, USA.

Auf unserer Fahrt durch die Green Mountains von Vermont kommen wir zu dem Wintersportgebiet Stowe am Fuß des Mount Mansfield, des mit 1320 m höchsten Punkts in Vermont. Übernachtung auf einem Campground in Stowe. (ca. 270 km)

17. Tag: Stowe - Adirondack Park, Ticonderoga
Die Traumstrasse von Vermont ist der Highway 100 der über Stowe
durch die Berge führt. Waehrend des Indian Summers erlebt man hier
einen Rausch der Farben. Auf diesem Highway kommt man auch zu
Ben&Jerrys Icecream Factory, Ausflugsziel vieler Familien. Hier soll es
das beste Eis der Welt geben. Am Nachmittag erreichen wir Fort
Ticonderoga eine Befestigung des 18. Jahrhunderts an einer strategische wichtigen Engstelle des Lake Champlain im heutigen US-Bundesstaat New York, von der ein Durchgang zum Nordende des Lake George führt. Fort Ticonderoga war innerhalb von 20 Jahren Schauplatz von vier Schlachten und Belagerungen.Übernachtung auf einem Campground im Adirondack Park. (ca. 200 km.)

18. Tag: Ticonderoga - Albany, New York
Heute erreichen Sie die Haupstadt von New York, Albany. Schauen Sie im Planetarium ins Weltall oder genießen Sie die vielen künstlerisch gestalteten Bauwerke wie z.B. das Capitol (geführte Tour Inklusive) und die Albany City Hall. (ca. 182 km)

19. Tag: Albany - Watkins Glen State Park
Auf dieser entspannenden Fahrt durch New York machen Sie sich auf den Weg nach Watkins Glen. Wenn man heute auf kleinen Seitenstraßen durch die dichten Wälder fährt, vorbei an Seen und kleinen Flüssen, deren Wasser so klar und sauber ist, daß man die Fische auf dem Grund flitzen sieht, ist es schwer; sich vorzustellen, daß diese Gegend einmal zu 80 Prozent abgeholzt war; daß hier
auf den Hügeln Farmen und in den Tälern Hunderte von Mühlen
und Fabriken standen. Übernachtung auf einem Campground in Watkins Glen State Park. (ca. 320 km.)

20. Tag: Watkins Glen - Niagara Falls  
Am heutigen Tag erwartet Sie eines der herrlichsten Naturschau-
spiele der Welt, die Niagara Fälle. Das ,,Donnernde Wasser“, wie es von den Indianer genannt wird, erleben Sie am besten vom ,,Table Rock“, bekannt als Wanderweg der Regenbögen. Nach
einer Fahrt durch die Obst- und Weingärten von New York erreichen Sie Niagara Falls. 2 Übernachtungen auf einem Campground
in Niagara Falls. (ca. 165 km.)

21. Tag:  Niagara Falls   erleben
Man kommt für den Anblick und überall gibt es etwas zu sehen. Bei
Ihrem ersten Besuch schließen Sie sich wahrscheinlich den
Zuschauermengen auf dem Gehweg am Rande des Abgrunds an.
Hier können Sie dem wunderschönen Amerikanischen Fall direkt
gegenüberstehen. In Wirklichkeit sind es zwei Fälle: der Haupt- oder
Regenbogenfall und der zierliche Brautschleier. Beide sind durch die
Insel Luna getrennt. Dann spazieren Sie gen Süden zum Kanadischen- oder Hufeisenfall, der 90% der Wassermassen führt.
Der Blick auf diesen gewaltigen Katarakt raubt einem buchstäblich den Atem.

Wir machen einen Ausflug entlang die Niagara Parkway zur alte Kolonialstädchen Niagara-on-the-Lake, wo Sie sich bei ein em Bummel über die Hauptstrasse in die Kolonialzeit zurückversetzt fühlen. Danach nehmen wir eine Bootsfahrt auf die Maid of the Mist. (Inklusive). Am Abend werden die Niagarafälle von der kanadischen Seite aus mit bunten Scheinwerfern angestralt. Durch die Aufstäubende Gischt entstehen hier fantastische Regenbogeneffekte.

22. Tag: Niagara Falls - Toronto
Die Reise nähert sich ihrem Ende. Heute werden Sie Ihre Wohn-mobile an der Vermietstation abgeben. Da wir heute erst gegen 21:45 Uhr fliegen, haben wir Zeit, Kanadas größte kosmopolitische Stadt bei einer Stadtrundfahrt zu erkunden. U.a. besichtigen Wir das ,,Casa Loma, das Eaton's Centre, und Chinatown. Am Abend werden wir unsere Tour beenden mit ein em Farewell Dinner im 360° Drehrestaurant im CN Tower von Toronto. (ca. 155 km.)

23. Tag: (Sonntag) Ankunft in Frankfurt
(Voraussichtliche Ankunft in Frankfurt 11:15 Uhr)

Wir werden den Indian Summer nie vergessen: (2014)
Die Bilder der prachtvollen Landschaft gehen immer wieder durch den Kopf resp. werden beim Sichten der vielen, vielen Bilder auf den Bildschirm gezaubert.

Die gesamte Reise war einfach schön und unvergesslich: Das Programm, das in der Dramaturgie kaum schlagbar und super organisiert war. Die angenehme Reiseleitung, die auf Fragen und Wünsche unermüdlich einging und durch ihre charmante Art selbst das Aufstehen um sechs Uhr morgens „ohne Murren“ ermöglichte.
Und nicht zu vergessen: eine tolle Reisetruppe, die super harmonierte. (hoch leben die Pinnekes)

Wir würden die Reise jederzeit wiederholen und können sie nur empfehlen. Wir sondieren aktuell "Alaska 2016" :)

Lieber Peter: ein ganz herzlicher Dank!
Gunter und Doris aus Dortmund

30,000 Islands Cruise bei Parry Sound, Ontario
     
   

Im Oktober 2015 waren wir Teilnehmer geführten Wohnmobilreise
"Indian Summer". Drei Wochen, die nicht besser hätten sein
können. Jeden Tag gab es neue Eindrücke, die wie das Land
selbst großartig waren. Peter hat uns die Natur und die Kultur mit
viel Gefühl nahe gebracht. Er ist immer wieder auf die Wünsche
und Vorstellungen von allen Teilnehmern eingegangen und hat
dabei nie den Blick für die Gruppe verloren.

Auch nach vier Wochen kann man trotz der vielen Bilder nicht
sagen, was nun der Höhepunkt gewesen sein soll. Jeder Tag war
einzigartig und es gab jeden Tag eine Erfahrung, die wir nicht
missen wollen. Alles immer sehr unterschiedlich und
abwechslungsreich. Langweile gab es nie und auch genug Zeit
zur Erholung und Entspannung. Peter hat die Reise sehr gut organisiert. Die Auswahl der Camping Grounds, Städte und
kleinen unbekannten Stellen, die man alleine hätte gar nicht
wissen können, sowie der zugehörige Zeitplan haben den Urlaub
den Rahmen gegeben, der für uns mit dem Fazit "besonders
wertvoll" beschrieben werden kann.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Peter bedanken,
der für uns Wohnmobilanfänger stets zur Stelle war. Mit 1001 Tipps
hat er kleine und größere Probleme sofort aus der Welt geschafft.

Patricia und Frank aus Kronberg

Ihr Reiseleiter: Peter Hundt

Ein erfahrener deutsch sprechender Reiseleiter wird
mit der Gruppe in seinem eigenen Wohnmobil fahren,
beraten, begleiten und alle Aspekte einer geführten
Tour durchführen.

Der Reiseablauf ist sorgfältig ausgearbeitet und bietet
dem Reisenden die besten Sehenswürdigkeiten
(Natur, Wildleben, fakultative Ausflüge, Stadtrund-
fahrten), die nur von Insidern geboten werden können.

Der Urlauber kann sich ohne Zeitdruck ganz dem
Genuss der Unabhängigkeit während des Tages
hingeben. Er kann aber auch die Gesellschaft anderer
Mitfahrer suchen und die Abende im geselligen
Zusammensein auf dem Campingplatz verbringen.

Indianerdorf, Saint Marie Among the Hurons
   
Ein Klick auf das Foto und es wird grösser.

Hallo Peter,

Nun nach einer Woche Heimkehr von unserem wundersch önen Urlaub hat uns das Arbeitsleben wieder voll im Griff. Wir möchten uns nochmals f ür die tolle Reise mit Dir bedanken. Uns haben die 3 Wochen wunderbar gefallen, wir haben insbesondere die Natur aber auch die Städte genossen.

Wir werden uns immer gerne zurückerinnern und deine Wohnmobil Reisen weiterempfehlen.

Liebe Gr üße aus Schwerin
Roswitha und Thomas (2017)

"Changing of the Guard" in Ottawa - Kurt Ohlhoff
     
         
Algonquin Park , Ontario
Das "La Sucerie de la Montange" bei Montreal
Quebec City Algonquin Park - Tourism Ontario
Montreal - Montreal CVB
Quebec City
Canyon-Ste-Ann bei Quebec City
 
Fort Ticonderoga in New York State
 
Eastern Townships in Quebec
   
Albany, New York
Watsons Glen, New York
Die Niagarafälle von der "Maid of the Mist" aus.
 
   
       
  CN Tower - Tourism Ontario Niagara Falls - Tourism Ontario
     

Unsere Wohnmobile

Ausstattung der Fahrzeuge Zu den Fahrzeugen ist zu bemerken, dass es sich durchweg um luxuriös ausgestattete Wohnmobile handelt. So verfügen die Fahrzeuge über einen Gasherd mit Backofen, einen Kühlschrank, einen kleinen Gefrierschrank, Dunstabzugshaube, Mikrowelle, Klimaanlage, Heizung, und Schlafplätze je nach Größe des Fahrzeugs bis zu
6 Betten. Bei einem 22 Fuß Wohnmobil befindet sich ein großes Bett im hinteren Bereich des Fahrzeuges. Die beiden Bereiche können durch Vorhang optisch abgetrennt werden. Bei 31 Fuß Wohnmobilen befindet sich ein großes Bett im vorderen Bereich (Alkoven über dem Fahrersitz) und im hinteren Teil ein richtiges Schlafzimmer mit Doppelbett und ein weiteres einf. Bett im mittleren Teil.

Alle Fahrzeuge sind mit Klimaanlage, Heizung, Heißwasser-
bereiter, Wasserspültoilette, Waschbecken und Dusche
ausgestattet. Im Küchenteil befindet sich ein 3 Fl. Gasherd,
Backofen, Kühl-/Gefrierschrank, Mikrowelle, Spüle mit 2 Becken,
Stauraum für Geschirr, Töpfe und Vorräte. Kleiner Kleiderschrank
mit Kleiderbügeln, weiterer Stauraum für Wäsche etc.. Alle
Fahrzeuge haben einen Frischwassertank und 2 entsprechende
Abwassertanks (Spül- /Duschwasser, Toilette).

Die Wohnmobile sind mit einem 8-10 Zylinder-Motor mit ca. 250
PS ausgerüstet. Der Benzinverbrauch liegt, je nach Fahrweise,
zwischen 20 und 25 Liter auf 100 km. Der Bezinpreis pro Liter
liegt im Schnitt bei ca. $1.10. (12.17)

Zur Wohnmobil Campingausstattung gehört:
Geschirr für die gebuchte Personenzahl (Teller, Tassen, Gläser,
Bestecke, etc.) Kochgeschirr (Töpfe, Wasserkessel, Pfanne,
Kaffeekanne, Filter, Messer etc.) Bettzeug, Kopfkissen, Zudecke,
Handtücher, Badetuch, Geschirrhandtuch etc., Besen, Wischmopp, Handfeger, Kehrschaufel, Eimer. Taschenlampe
mit Batterien, Gastankfüllung ausreichend für 2-3 Wochen.

Wohnmobiltyp MH-A Slide
Wohnmobiltyp SVC
       
Grundriß, Bild und Beschreibung zeigt ein
Beispiel der Kategorie
Wohnmobil SVC (ca. 7,9 M.)
Grundriß, Bild und Beschreibung zeigt ein
Beispiel der Kategorie
und Wohnmobil MH-A Slide (ca. 8,5 M.)
       
                       
  Begleitet / geführt ,,Urlaub, schönste Zeit des Jahres“
Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg und stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Beim täglichen Briefing wird
immer die Route des nächsten Tages besprochen. Hierbei wird auf jede Kleinigkeit geachtet, also z. B. die Nummern
der zu befahrenden Highways (Bundesstrassen) oder Interstates (Autobahnen), die entsprechende Himmelsrichtung,
die Entfernung, die jeweilige Fahrzeit in Stunden und natürlich die Hinweise auf Sehenswürdigkeiten, Rastplätze,
Tankstellen, Supermärkte etc.. Die nötigen Unterlagen erhalten Sie vor Reiseantritt, anlässlich eines Treffens aller
Reiseteilnehmer, mit Ihrer persönlichen Tour - Guide. Es bleibt aber trotzdem jedem Mitreisenden selbst überlassen,
ob er nach meinem Programm fährt, oder anhand des mitgelieferten Reiseführers seinen eigenen Tagesablauf plant,
sich alleine auf die Strecke begibt, oder sich mit anderen Mitreisenden zusammen-schließt, eventuell auch einmal dem
Tour-Guide-Fahrzeug folgt. Die Tagesetappen sind so zusammengestellt, dass sie von jedem durchschnittlichen
Autofahrer ohne Hektik und Stress bewältigt werden.

     
 
das Wohnmobil A-Z
alles was Sie über
Wohnmobile 
wissen müssen 
heir
       
                                   
                 
               
               
©2006 - 2017 imr Reisen GmbH