Wir kennen Ontario!
   
         
Ottawa, Ontario  
zurück
         

Ottawa, Ontario

Als im 19. Jh. Nach einer geeigneten Bundeshauptstadt gesucht wurde. Gehörten MontreaI und Toronto zwar zu den Bewerbern, aber das Rennen machte ein schmutziges, tief in den Wäldern am Ottawa River, geographisch jedoch günstig gelegennes Holzfällerkaff namens Bytown. Heute wird von hier aus das zweitgrößte Land der Welt regiert. Aus Bytown wurde schon bald Ottawa, und aus dem hässlichen Entlein ein stolzer Schwan, der Besucher aus aller Welt anzieht. Zwar fehlen bis heute das Flair Montreals und die Dynamik Torontos, wirkt die junge Hauptstadt (1.056.000 Einwohnern) provinziell-beschaulich und zuweilen so ernst, als sei sie des ewigen Gerangels mit Quebec und den übrigen Provinzen müde. In Diplomatenkreisen wird die Hauptstadt Kanadas am Ottawa River gerühmt: Die Stadt hat Lebensart und Lebensqualität. Zwar ist es die "temperaturmäßig" kälteste Hauptstadt der westlichen Welt, aber auch eine der saubersten. Es gibt keine Luftverqualmenden Industrien, die Arbeit Ottawas ist allein das Regieren der Nation.

In der temperamentvollen und weltoffenen Hauptstadt unzähliger Festivals und Sehenswürdigkeiten werden Kanadas Glanz und Kultur zelebriert, hier ist nicht wichtig was man sehen muss, sondern wo man damit anfängt. Wenn Sie mit Ottawa auf Du und Du kommen möchten, beginnen Sie mit einer Besichtigung der prächtigen Parlamentsgebäude. Von dort aus kommt man schnell zu den Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt, wie z.B. der National Gallery mit der größten Sammlung von Werken kanadischer Künstler, oder das National Arts Centre, Kanadas wichtigste Bühne für Darstellende Kunst. Anschließend können Sie ein oder zwei Tage von Museum zu Museum wandern und die vielen historischen Stätten Ottawas erkunden. Oder Sie erkunden eine der authen­tischen „Aboriginal Experiences“ mit der Turtle Island Tourism Company im Zentrum der Stadt. Inmitten des breit gefächerten Kulturangebotes finden sich aber auch Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Gelegenheiten für Unternehmungen draußen in der Natur. Zum Einkaufen bieten sich die Sparks Street MalI oder der historische ByWard Market mit nahe gelegenen Restaurants und Nachtclubs.

Der Peace Tower am Parlamentsgebäude, hoch auf einem Hügel über dem Ottawa River, ist das Wahrzeichen der Stadt. Von der Spitze des 100 m hohen Peace Tower genießt man einen herrlichen Rundblick über Ottawa (Führungen durch den Centre Block Mai bis Sept. tgl. 9-20.30, sonst 9-16.30 Uhr). Britische Traditionen wie der zeremonielle Wachenwechsel der Garde vor dem Parlament (Juli, August tgl. 9.30 Uhr "Changing of the Guard") werden als beliebtes Touristenspektakel beibehalten. Wenige Meter vom Parliament Hill entfernt liegt der Confederation Square, Ottawas Verkehrsknotenpunkt. Von hier zweigen die Wellington Street, die Finanzmeile der Stadt, und die Sparks Street Mall ab, eine elegante Fußgängerzone. An der Ostseite des Platzes verläuft der Rideau Canal, der 1832 nach sechsjähriger Wühlarbeit fertig gestellt wurde. Freizeitkapitäne warten hier auf das Kommando des Wärters, um durch die Schleusenkammer der handbetriebenen Ottawa Locks 24 m tiefer zum Ottawa River zu gelangen.

Wie Ottawa im 19.Jh. Ausgesehen hat, daran erinnern die alten Backsteingebäude und die 1927 errichtete Markthalle By Ward Market, das quirlige Gravitationszentrum der täglich in die Stadt kommenden Obst- und Gemüsehändler. Nach Einbruch der Dunkelheit spielt sich hier bis zum Zapfenstreich um ein Uhr ein Grossteil des Nachtlebens der Hauptstadt ab. Schlendern Sie durch die Straßen und Stände des By Ward Markts knabbern Sie an einem ,,Biberschwanz" (einem Schmalzgebäck mit Zimtzucker in Form eines Biberschwanzes), machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Fluss- und Kanalnetz der Stadt, und genießen Sie die bunte Auswahl an verschiedenen Restaurants, die Geschäfte und das Nachtleben.

Die Innenstadt ist kompakt und gut zu Fuß zu erkunden. Sie können Bekanntschaft mit einem Mountie machen, Kanadas Geschichte im Canadian Museum of Civilization (in Gatineau) nachvollziehen, in der National Gallery kanadische Künstler und Architekten entdecken und mitten in dieser bemerkenswerten Stadt sogar eine Versuchsfarm besuchen.

Die von dem kanadischen Stararchitekten Moshe Safdie stammende Architektur der National Art Gallery of Canada ist fast ebenso berühmt wie deren Kunstschätze. Von außen wie ein überdimensionales, geschmackvoll gestyltes Glashaus wirkend, erwartet die Galerie den Besucher im Innern mit einer Fülle von Sinneseindrücken: Von der Lichtdurchfluteten Great Hall geht es zu über 40 000 Gemälden, Skulpturen, Fotografien und Videos, hin und wieder laden stille Atrien zu besinnlichen Pausen ein. Die Canadian Galleries auf Ebene 1 zeigen einen Querschnitt durch das kanadische Kunstschaffen aus 300 Jahren (Mai bis Okt. Tgl. 10-18 Uhr, Do bis 20 Uhr, sonst Mi-So 10-17, Do bis 20 Uhr).

   
     
Ottawa - Tourism Ontario
     
Ottawa, Ontario
Hotels:
Comfort Inn Downtown, Ottawa ***
Delta Ottawa Hotel and Suites, Ottawa ****
Fairmont Chateau Laurier, Ottawa *****
Lord Elgin Hotel, Ottawa ***
Radisson Hotel Ottawa Parliament Hill, Ottawa ****
Westin Hotel, Ottawa ***
Canadian Museum of Civilization
     
Parlament Hill - Tourism Ontario
Canadian Museum of Civilization - Tourism Ontario
   
Changing of the Guard, Parlament Hill  
Changing of the Guard, Parlament Hill - Kurt Ohlhoff
 
Ottawa, Ontario                
Hinter der National Gallery bestimmt Samuel de Champlain mit einem Astrolabium seinen Standort. Das Denkmal für den ..Vater Neufrankreichs", der 1613 auf dem Weg zu den Großen Seen hier vorbeikam, erhebt sich über dem Ottawa River am Nepean Point.

Stadtauswärts wird der Sussex Drive das Prestigeobjekt der Stadtväter, eine Allee aus Fahnenwäldern, Grünanlagen und viel Kunst und Kultur, die am Ufer des Ottawa River entlangführt und im feinen Viertel Rockcliffe endet. Die Adresse Sussex Drive 24 ist in Kanada jedem Schulkind bekannt: In dem schlichten Haus hinter hohen Bäumen wohnt der kanadische Premierminister. Rideau Hall, seit 1865 die Residenz des Governor General, des Stellvertreters der Queen in Kanada, ist dagegen ein repräsentatives, von einem Park umgebenes Gebäude, das besichtigt werden kann, wenn keine offiziellen Empfänge stattfinden. Weiter nordöstlich weisen hohe Hecken, kleine Wäldchen und vor allem teure Luxusvillen darauf hin, dass man Rockcliffe, das Nobelviertel von Ottawa, erreicht hat. Je nach Herkunftsland mehr oder weniger prächtige Botschafterresidenzen, Privatschulen und Tennisplätze, aber kaum eine Menschenseele auf den Straßen: eine Insel der Glücklichen?

Zu Freizeitunternehmungen draußen bietet sich ein Spaziergang am Rideau-Kanal, einem der Wahrzeichen der Stadt, oder man fährt einfach zum Wandern oder Radfahren in Ottawas Grüngürtel oder bucht ein Wildwasserabenteuer auf dem nahen Ottawa River.

Grössere Festivals:
Das Canadian Tulip Festival (größtes Tulpenfest der Welt), die RCMP Musical Ride Sunset Ceremonies, der Canada Day on Parliament Hill, das Ottawa Jazz Festival, das Festival Franco Ontarien, das Winterlude und viele andere.

Wenn Sie mehr über Ottawa erfahren möchten, besuchen Sie die Webseiten unter www.tourottawa.org oder www.ontariotravel.net

Tulip Festival, Ottawa - Tourism Ontario
   
 
 
 
©2005 imr Reisen GmbH